Neue Wegbegleiter (Gründung der Wandergruppe)
Wanderer Helmut Der eigentliche Beginn für unsere privaten, eigene Pfanihel-Wandergruppe, sollte dann doch noch bis 1991 auf sich warten!
Da die Kinder als Wegbegleiter keine Lust mehr hatten, versuchte ich in meiner ehemaligen Arbeitsstätte, das Vorhaben bei meinen Kollegen vorzustellen, um für uns neue Wanderer zu finden, die mit uns gemeinsam die nächsten Etappen angehen.
Ich wollte einfach unser hoch gestecktes Ziel auf dem Ostweg komplett laufen bis "Schaffhausen am Rhein" einfach nicht aufgegeben.
Und endlich nach 2 Jahren war es dann so weit, dass wir unter meinen Kollegen zuerst ein mal 2 weitere Ehe-Paare gefunden haben, die dann in Calw am 20.11.1991 als "Wanderfreunde" mit eingestiegen sind.
So wurde geplant, mit der kleinen Gruppe an einem Sonntag den Ostweg zu sechst fortzusetzen.
Da wir auf der Gesamtstrecke keine Rundwege gehen, war es dann auch von Vorteil, dass neue Wanderer, mit Autos, hinzukamen und wir nicht weiter mit unseren 2 eigenen Autos hin und her fahren mussten.
Bereits an dem nächsten Sonntags-Termin sollte sich in Liebelsberg am Wasserturm, ein neues Kollegen-Ehepaar zu uns gesellen und schon waren wir eine 8er Gruppe. Es ging zu dieser Zeit nur darum, die restliche Strecke bis Schaffhausen von nochmals 13 Etappen zu laufen.
Auf dem Weg bis zum Etappenziel Schaffhausen sollten sich dann noch 4 weitere Wanderpaare die fest und dazu noch ab und zu Gast-Wander-Freunde die sich zu uns gesellen und uns auf dem Weg begleiten wollten.
Nachdem der Anfahrtradius zu groß wurde, musste ein anderer Modus gefunden werden um die Strecke abzulaufen. So haben wir meist Freitag Abend's unser übernachtungsquartier bezogen. Am Abend gemütliches beisammen sein und Besprechung der Tour, mit Auto Umstellaktion !
Samstags gings auf eine etwas größere Tour und Sonntags, da man ja eine Heimfahrt vor sich hatte, mit einer kürzeren Strecke von max. 12km !
Das Motto : "Was unterwegs zu besichtigen ist wird angeschaut" und "der gemütliche Teil bei der Einkehr sollte nicht zu kurz sein"! Rose und Osi, sind dann bei Hardt als Quereinsteiger auch noch mit dazu gekommen!
So haben wir mit dieser Gruppe in weiteren 17 Etappen (mit Seitenschlenkern zur Wutachschlucht) gemeinsam viele schöne Stunden auf dem Ostweg verbracht ! (siehe  Tabellarische Übersicht 
unserer bereits gelaufen Strecken !)
Das von mir hoch gesteckte Ziel, in "Schaffhausen am Rhein" einlaufen, (siehe
 Gruppenbild am Rheinfall  ), wurde mit Bravur erreicht!
Die 3 Einsteiger-Paare und Mitbegründer der kleinen privaten "Pfanihel" - Wandergruppe wurden dann auch bei den nachfolgenden Touren, unsere treuesten Wegbegleiter.
Die ersten 4 Etappen auf dem Ostweg nur von uns, = 34,3 km gelaufen Strecke, sind von der Statistik ausgeschlossen ohne Wertung, da nicht in der neuen Wandergruppe gelaufen! Ab hier beginnt dann auch die statistische Auswertung und Zählung in der Übersichts-Tabelle sie zeigt alle 59 Etappen und dazu die insgesamt 864 gelaufenen km.
Nachdem mit der Gruppe der Rest Ost - Weg bezwungen war und alle begeistert waren, war man innerhalb der neuen Wander-Gruppe schnell einer Meinung :

"....das kann es nicht nur gewesen sein, es muss unbedingt weiter gehen," mit einer neuen gemeinsamen Tour !
So war ich wieder am Zug ! Denn Spass und viele gemütliche Stunden miteinander hatten wir alle !