Start und Beginn unserer Wanderaktivität
Am 01.11.1989 haben wir, mit unseren beiden Kindern in Kaltenbronn Richtung Grünhütte auf dem Mittelweg, einem der Fernwanderwege, von Pforzheim aus gehend, die Wanderei für uns entdeckt.
So stellte sich mir die Frage : "Könnten wir nicht einen der Fernwanderwege" in mehreren Etappen ablaufen ?
Die Auswahl fiel auf den Europäische Fernwanderweg, den  Ost-Weg  , der in Pforzheim beginnt ind Schaffhausen endet und sogar unseren Heimatort, tangiert ! Gleich 4 Tage später am 05.11.1989 war es dann so weit. Voller Euphorie wurde von mir gleich das gesamte Wander- Kartenmaterial 1:50000 des Ostwegs bis Schaffhausen (7 Wander-Karten) , noch in Papierform gekauft.
An einen Verein binden, wollten wir uns nicht, dort hat man immer so seinen Zugzwang und sollte auch mit, wenn man gerade mal keine Lust hat.
So wurden die ersten Touren immer so gestaltet, dass wir mit unseren, damals noch 2 Auto's gestartet sind. Eines am Ziel abgestellt und dann mit dem anderen zurück zum Startpunkt. Zu Fuss, ging es dann wieder bis zum jeweiligen Tagesziel und am Ende dann, das am Start abgestellte Auto wieder abgeholt!
Gleich zum Start unserer ersten gekürzten, auf uns zugeschnitten Ostweg-Etappe, wurden wir durch einen Wolkenbruch überrascht und waren pitsche patsche nass.
Egal, das Etappen-Ziel Schaffhausen, hatten wir uns auf jeden Fall vorgenommen !
Nachdem unsere beiden Kinder, die uns die ersten 3 Etappen auf dem Ostweg = 30,3 km begleiteten, nicht mehr so richtig mitlaufen wollten, suchten wir nach einer Lösung, wie wir das Etappen-Ziel doch noch erreichen können. Im Bekannten - und Verwandtenkreis fanden sich leider keine gleichalterigen Kinder, die mit uns gemeinsam laufen wollten !
Das gesammte Kartenmaterial, die 7 Wanderkarten, waren gekauft und das, was wir uns in den Kopf gesetzt haben, "in Schaffhausen am Rhein zu Fuß einlaufen", sollte auf jeden Fall zu Ende geführt werden.
Nachdem die Suche im Bekannten- und Verwandenkreis nach gleichaltrigen Kindern, die mit uns gemeinsam mitlaufen sollten fehlgeschlagen ist, musste eine andere Variante gesucht werden.
Die 7 gekauften Fernwanderweg Wander-Karten 1:50000, sollten da nicht umsonst gekauft worden sein! So fand bei uns die Wanderei, ein immer größeres Interesse und wir sagten uns, schon dort, der "Weg ist das Ziel".
Mit unserer Auto - Umstell Variante konnten wir zwar immer dann laufen, wann und und zu welcher Zeit wir wollten, aber zu zweit, das weiter durchzuführen war auch nicht gerade sinnvoll.
Am Ende dann siehe im Kapitel Wegbegleiter beschrieben, haben wir glücklicherweise doch noch ein Weg gefunden!